spacer

Systemische Therapie Berlin / Systemische Beratung Berlin

Wir helfen da, wo der Schuh drückt !

Unsere Haltung ist geprägt von Wertschätzung und Allparteilichkeit. Kein Problem gleicht dem anderen, noch kann man eigene Lösungen auf Andere übertragen. Das erfordert eine Haltung des Nichtwissens und der Neugierde sowie eine gute Beobachtung der eigenen Position im therapeutischen Setting. Diesen Grundsatz verfolgen wir in allen unseren Angeboten:

Für uns ist das „Problemverständnis“ der Systemik der signifikante Unterschied zu anderen therapeutischen Schulen: Probleme werden im Kontext, in der Wechselwirkung der beteiligten Familien und Menschen betrachtet UND wir sehen Probleme als einen Lösungsversuch, der nicht das gewünschte Ergebnis bewirkt bzw. noch nicht passend ist. Daraus entsteht möglicherweise ein Teufelskreis aus dem ein Ausstieg unmöglich erscheint, weil  keine_r der Beteiligten versteht was  eigentlich gerade passiert.

„Warum versteht er mich nicht?“,

„Warum tut sie es schon wieder?“,

„Warum kann ich nicht anders sein?“

Es entstehen Zuschreibungen, „immer machst DU....“, „DU hast schon wieder...“

Kommunikation besteht nicht nur aus Worten (aus dem Gesagten), sondern auch aus dem nicht Gesagten, Schweigen, einem Blick, einer Körperhaltung. Jeder Mensch verarbeitet diese Information auf seine einzigartige Weise und konstruiert seine eigene Wirklichkeit, die ggf. als Problem erlebt wird. Das „Erleben“ dieser Situation erzeugt Gefühle wie Angst, Wut, Trauer oder Verzweiflung. Aus der Not heraus entstehen Fremd- oder Selbstzuschreibungen von „verrücktem“ oder „krankem“ Verhalten. Gerade bei auffälligen Kindern greifen auch Fachkräfte wie Erzieher_innen, Lehrer_innen und Ärzt_innen zu klassischen Diagnosen, die das Symptom erklären sollen.

Wir verzichten bewusst auf klassische Diagnostik und Zuschreibung von Krankheitsbildern, da sie unserer Meinung nach stigmatisierend wirken, Lösungsmöglichkeiten einschränken oder die Probleme gar verstärken. Sie als Klient_in sind als Expert_innen Ihrer Lebenswelt die Einzigen, die die passende Lösung für sich finden können!

Unsere Erfahrung nach ist der erste Schritt die Bereitschaft etwas zu ändern. Anfangen kann man immer bei sich selbst. Ein neuer Gedanke oder eine neue Haltung sind oft wichtige erste Schritte. Veränderung entsteht automatisch und (ganz) unwillkürlich, wenn sich jemand im System verändert. Nur heißt das nicht, dass automatisch das gewünschte Ergebnis erzielt wird.
An diesem Prozess arbeiten wir. Ihnen zu ermöglichen zu verstehen und (viel wichtiger) zu erfahren, wie Ihre Lösungsversuche funktionieren, was sie bewirken und wie Sie zu einer erwünschten Veränderung gelangen können! Dabei ist es aus unserer Sicht, neben der verbalen Kommunikation, dem rationalen Verstehen, wichtig auf einer emotionalen, gefühlten Ebene neue Erfahrungen zu  machen. Auf dieser Ebene gelingt „Verstehen“ schneller und nachhaltiger oder wird oft überhaupt erst möglich. Muster, die Sie in ihrer Kindheit erlernt haben und welche immer noch wirken, werden deutlich und können verändert werden. Aus diesem Grund arbeiten wir neben Gesprächstechniken auch gerne mit Methoden, die Sie in Bewegung und / oder ins Fühlen bringen.

Jeder Mensch, jedes Paar und jede Familie hat eigene Ressourcen und Lösungen, (d. h. es gibt kein Handbuch, keine guten Ratschläge) und wir bieten Ihnen einen Raum sich Ihrer Ressourcen bewusst zu werden und Lösungsstrategien zu entwickeln. Dabei unterstützen wir Sie gern!

Entscheidend ist das was Ihnen hilft!

Wir geben Ihnen die Möglichkeit sich auszuprobieren und begleiten Sie in Ihrem Prozess je nach Wunsch mit einer weiblichen oder einem männlichen Berater_in/Therapeut_in oder auch als Therapeut_innenpaar.

Unser Team von family first freut sich, Sie und ihre Familie in unseren schönen Räumen in respektvoller Atmosphäre in Berlin Pankow zu empfangen.

Kontakt: Koordination / Beratung / Therapie:
Tel: 0157 - 87510758

Mailadresse: info@family-first.de

Unsere speziefischen Angebote sind:

clipart3.jpg
Sind Sie verheiratet? Ja? Dann erinnern Sie sich einmal daran, wie es war, als Sie sich gemeinsam das Versprechen gaben, füreinander da zu sein, in guten wie in schlechten Zeiten.… weiter
spacer
clipart1.jpg
Manchmal sind es scheinbar harmlose Situationen, die plötzlich eskalieren. Ein Wort ergibt das andere und plötzlich gibt es Streit, Wut und Tränen. Unsere Vorstellungen von Erziehung werden eingeholt von uns… weiter
spacer
trennung-mediation.jpg
Ein Angebot für (Ehe-) Paare, die sich trennen / getrennt haben und unter Begleitung nach Wegen suchen, um die Trennung gut zu leben. Durch Methoden aus der Mediation und der… weiter
spacer
people-1.jpg
Das Ende einer Beziehung oder Ehe ist in der Regel für die gesamte Familie eine schwierige und belastende Situation. Neben der Trennung auf der Paarebene sollte ein Fokus auf dem… weiter
spacer
105 copy-282703478.jpg
Beratung / Therapie und Coaching für Männer und Väter. Wir bieten Beratung von Mann zu Mann und Vater zu Vater. Ob Identitätsfragen, Beziehungskonflikte, sexuelle Probleme, Trennungssituationen, Arbeitswelt, Selbstfindung, Vaterschaft, Familienprobleme, Erziehungsfragen,… weiter
spacer
trennung.jpg
Eine Partnerschaft geht zu Ende, ein Kind verlässt das Haus oder eine Familie wird auseinander gerissen. Ob wir zurück gelassen werden oder selbst verlassen – eine Trennung oder ein Abschied… weiter
spacer
teaser-ff-einfach.jpg
Täglich nutzen wir unsere Sprech- und Singstimme, meist ohne ihr viel Aufmerksamkeit zu schenken. Die Stimme ist unser Medium uns Ausdruck zu verleihen, Gehör zu verschaffen und uns in Beziehung… weiter
spacer
teaser-ff-schwangersingen.jpg
Insbesondere in der Schwangerschaft kann die Stimmarbeit eine bereichernde und energetisierende Erfahrung sein, die die vorgeburtliche Kommunikation mit dem Kind unterstützt. Die Auseinandersetzung mit der Atmung ist auch unter der… weiter
spacer
1215912_73521777.jpg
Die systemische Therapie hat wie alle therapeutischen Ansätze viele Schulen und Methoden. Methoden und Ansätze kann man erlernen. Entscheidend ist eine innere Haltung und Selbsterfahrung für die therapeutische Arbeit mit… weiter